Fledermäuse

Eine Erfassung der Fledermäuse sieht neben dem Artenspektrum auch die Aufnahme von Funktionsräumen vor. Hierzu gehören die Jagdgebiete, Flugwege und alle Arten von Quartieren (Wochenstuben, Sommer-, Winter- und Balzquartiere).

Die Planungsgemeinschaft LaReG führt akustische Erfassungen von Fledermäusen mittels batcorder, Bat-Detektoren und verschiedenen Arten von Horchboxen durch. Zur Verifizierung des Arteninventars und zum Reproduktionsnachweis erfolgen Netzfänge. Hierzu steht uns eine Auswahl von verschiedenen Netzarten und Längen zu Verfügung, um die Untersuchungen stets an die örtlichen Bedingungen anzupassen zu können. Um spezielle Fragestellungen zur Quartier- und Habitatnutzung zu beantworten, setzen wir die Telemetrie ein. Zur Überprüfung der Notwendigkeit von Abschaltzeiten wird bei Windkraftanlagen ein Gondelmonitoring mittels batcorder durchgeführt.

Im Zuge von Baumaßnahmen werden zur Inspektion von Baumhöhlen-, Brücken- und Gebäuden auf Fledermausquartiere Endoskopkameras eingesetzt.

Projektauswahl

Gondelmonitoring an einer Windenergieanlage des Windparks Lehe (2017)
Landkreis Emsland
Gondelmonitoring an einer Windenergieanlage des Windparks Bodensee (2017)
Landkreis Göttingen
Kartierung von Fledermäusen für die Errichtung von Windenergieanlagen im Windpark Rollshausen (2016)
Landkreis Göttingen
Gondelmonitoring an zwei Windenergieanlagen des Windparks Koppelberg (2016)
Landkreis Hildesheim
Picture